Direkt zum Hauptbereich

U 10 startet gut in die Hallensaison

Sehr zufrieden können unsere U 10er Minis mit den Ergebnissen des ersten Spieltages der Hallenrunde sein. In Frammersbach zeigten alle Kinder gute Leistungen. Es wurde um die Punkte gekämpft und Haibach I mit Carlotta, Madlen und Leo konnten sogar einen Satz gegen das starke Team des Ausrichters gewinnen. Gegen die Segnitzer Buben hatten beide Haibacher Mannschaften keine Probleme die Spiele für sich zu entscheiden. Marcel, Paul und Sebastian kamen für Haibach II zum Einsatz.

Die mit gefahrenen Eltern waren, ebenso wie die Trainerin, mit der Leistung der Kinder zufrieden.

Das Spiel Haibach I gegen Haibach II wird im Training ausgetragen.

Ergebnisse:

Haibach I –  TuS Frammersbach 12:15, 15:14, - TV Segnitz 15:6, 15:5

Haibach II – TuS Frammersbach   6:15, 12:15, - TV Segnitz 15:9, 15:9

 

 

 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Frauen mit 4 wichtigen Punkten

Am Sonntag ging es für die Damen des TVH gleich zweimal gegen den Tabellenzweiten aus Neugablonz. Im ersten Spiel starteten die Hawischer zu unkonzentriert und mussten den ersten Satz abgeben. Im zweiten Satz stand die Mannschaft um Kapitänin Verena Difour kompakter und konnte zum 1:1 ausgleichen. Der dritte Satz musste klar an Neugablonz abgegeben werden. "Doch trotz des 2:1 Rückstandes haben wir die Köpfe nicht hängen gelassen und uns durch eine starke Mannschaftsleistung mit dem 3:2 Spielgewinn belohnt", lobte Nadine Noack.
Das zweiten Spiel startete wie das erste mit einem Rückstand und dem anschließenden Ausgleich des TVH. Diesmal wollten die Haibacher Mädels aber keine zwei Sätze abgeben und konnten durch einen souveränen dritten Satz in Führung gehen. Im vierten Satz behielt Haibach die Nerven und konnte sich beim Stand von 10:10 die letzten zwei Punkte zum Sieg holen.
Dank der vier Punkte am vergangenen Sonntag konnten sich die Hawischer auf Platz 4 vorarbeiten.

Ortspokal 2017 - wir freuen uns auf euch!

Frauen und Männer mit jeweils zwei Punkten

Bayernliga Frauen: TV Haibach – TSV Staffelstein II 3:2 (11:6, 4:11, 11:13, 12:10, 11:6); - ASV Veitsbronn 1:3 (8:11, 11:7, 8:11, 7:11).  Die Haibacher Frauen starten beim Auswärtsspieltag in Staffelstein gut in die erste Partie. Gegen die Frauen des Gastgebers gelingt ein ungefährdeter erster Satzgewinn. Im Anschluss kommt es zum Bruch im Spiel des TVH. Auch personelle Wechsel bringen nicht den gewünschten Erfolg und das Team steht mit einem 1:2 Satzrückstand mit dem Rücken an der Wand. „Wir haben aber im dritten Satz schon gesehen, dass wir wieder dran sind und nur durch die vielen Eigenfehler in Rückstand geraten sind. Mit viel Kampfgeist und einem sehr variablen Angriff haben wir uns in Spiel zurück gekämpft,“ berichtet Nadine Noack. Angetrieben vom starken Angriffsspiel zeigt sich jetzt auch die Abwehr deutlich verbessert. Sehenswerte Abwehraktionen bringen die Haibacher erst zurück ins Spiel und anschließend auf die Siegerstraße. Die kompakte Mannschaftsleistung im fünften Satz …