Direkt zum Hauptbereich

Männer mit einem Sieg zum Auftakt - "da war mehr drin"

TV Haibach - TV Segnitz 3:1 (11:6, 11:9, 4:11, 11:4); - TSV Staffelstein 2:3 (11:9, 10:12, 8:11, 11:7, 10:12).
Das Tagesziel erreicht und dennoch unzufrieden. So lautet das Resümee der Haibacher Männer nach dem Auftaktspieltag in der Bayernliga. Gegen Segnitz begann der TVH hochkonzentriert, mit geringer Eigenfehlerquote und starken Abwehrszenen. Schnell hatten sich die Haibacher mit zwei Sätzen abgesetzt, ließen dann aber mit dem Sieg vor Augen den TVS noch einmal ins Spiel kommen. „Wir mussten uns kurz auf die eigenen Stärken besinnen. Im Prinzip konnte Segnitz nur durch unsere immense Eigenfehlerquote wieder den Anschluss schaffen,“ erklärt Youngster Thorsten Emmerich den Durchhänger. Im Anschluss machten die Hawischer kurzen Prozess und sicherten sich mit 11:4 den Satz und das Spiel.
Gegen Staffelstein bot sich zu Beginn ein ähnliches Bild: konzentrierte Haibacher gewinnen den ersten Satz, lassen dann aber durch zu viele leichte Fehler den Gegner wieder ins Spiel kommen, diesmal sogar in Führung gehen. Der TVH setzt alles auf eine Karte, wechselt drei Mal und wird für den Mut belohnt. Eine sicher stehende Abwehrreihe zieht dem gegnerischen Angreifer schnell den Zahn und schafft so den Satzausgleich. „Danach müssen wir uns einfacher schlauer anstellen. Wir haben alles in der eigenen Hand und bringen uns wieder durch unnötige Fehler in die Bredouille,“ ärgert sich Sebastian Maier. Zu viel Risiko im Angriff und Unkonzentriertheiten in den anderen Mannschaftsteilen sorgen dafür, dass Staffelstein mit zwei Punkten Vorsprung die Seiten wechselt. Haibach schafft es zwar erneut das Spiel zu drehen und mit 9:7 in Führung zu gehen, vergibt dann aber durch unnötige Fehler den Sieg. Der TSV nutzt das konsequent aus und sichert sich das Spiel. „Alles in allem können wir mit der Leistung zufrieden sein. Ärgerlich ist es dennoch, wenn man es in der eigenen Hand hat und dann noch den Sieg vergibt,“ ärgert sich Stephan Sommer über den verpassten zweiten Sieg. Der Spieltag wird wegweisend für die gesamte Saison sein, in der die Zuschauer auf enge und spannende Spiele hoffen dürfen.
Tabelle: 1. TV Haibach (2:2 Punkte / 5:4 Sätze); 2. TV Segnitz (2:2/4:3); 3. TSV Staffelstein (2:2/3:5); 4. TV SW-Oberndorf (0:0/0:0); 4. ASV Veitsbronn (0:0/0:0); 4. TG Landshut (0:0/0:0); 4. TuS Frammersbach (0:0/0:0); 4. TSV Unterpfaffenhofen (0:0/0:0); 4. TV Augsburg 2 (0:0/0:0).
frm

Beliebte Posts aus diesem Blog

HERZLICHE EINLADUNG ZUM ORTSPOKAL 2019

Ganovenball - wie immer Faschingssamstag

Ortspokal 2022

Nach zweijähriger Zwangspause möchten wir in diesem Jahr wieder einen Ortspokal austragen.  Am 08. Oktober sollen in der Halle am Hohen Kreuz wieder die Bälle fliegen: