Direkt zum Hauptbereich

Letzter Spieltag, letzte Chance!

2. Bundesliga Süd, Männer: Samstag, 15 Uhr in Schweinfurt: TV Haibach (6:22 / Platz 8) – TV SW-Oberndorf (28:0 / Platz 1); - TV Waldrennach II (12:16 / Platz 6). -
Haibach steht mit dem Rücken zur Wand und vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Mit dem TV SW-Oberndorf wartet in der ersten Partie der frischgebackene und bisher ungeschlagene Zweitligameister. „Die Trauben hängen in diesem Spiel wahnsinnig hoch. Oberndorf hat in bisher vierzehn Spielen nur drei Sätze verloren, das ist eine unglaubliche Leistung,“ muss Stephan Sommer anerkennend feststellen. Die Haibacher legen ihren Fokus ohnehin auf das zweite Spiel gegen Waldrennach II. „Der Klassenerhalt liegt nun nicht mehr in unserer Hand. Aber wir müssen dieses Spiel gewinnen, um zumindest die theoretische Chance noch zu wahren,“ erklärt Abwehrspieler Steffen Heßler. Denn selbst wenn der TVH gewinnt, so muss Augsburg seine beiden Spiele gegen Frammersbach und Waldrennach I verlieren. „Dadurch könnten wir wieder auf den 7. Tabellenplatz vorrücken. Aber auch der reicht nur unter ganz bestimmten Auf- und Abstiegsvarianten der 1. Liga Süd zum Klassenerhalt. Bei Frammersbach hat das letztes Jahr funktioniert, vielleicht haben wir nach dem ganzen Verletzungspech endlich das nötige Glück auf unserer Seite,“ hofft Zuspieler Sebastian Maier auf einen versöhnlichen Saisonausklang.

Beliebte Posts aus diesem Blog

HERZLICHE EINLADUNG ZUM ORTSPOKAL 2019

Ganovenball - wie immer Faschingssamstag

Ortspokal 2022

Nach zweijähriger Zwangspause möchten wir in diesem Jahr wieder einen Ortspokal austragen.  Am 08. Oktober sollen in der Halle am Hohen Kreuz wieder die Bälle fliegen: