Direkt zum Hauptbereich

Angeschlagene Haibacher chancenlos


TV Haibach – Heidenauer SV 0:3 (3:11, 7:11, 9:11); - TV Waldrennach I 0:3 (6:11, 6:11, 1:11). - Völlig anders erging es den Haibacher Faustball-Männern. Mit Sebastian Maier musste ein gelernter Mittelmann auf die Position des Hauptangreifers rücken. Die Mittelposition übernahm Frederik Maier, während Jörg Herrmann als Zweitschlag nur mit seinem linken Arm angreifen konnte. „Wir waren im ersten Satz völlig chancenlos. Unsere drei Punkte waren Angaben-Asse von Sebastian. Schon unsere erste Ballannahme war viel zu unruhig, sodass wir aus dem Spiel heraus überhaupt nicht punkten konnten,“ erklärt Jörg Herrmann. Danach fanden die „Hawischer“ zwar besser ins Spiel, ein Satzgewinn sollte dennoch nicht herausspringen. „Heidenau war uns in allen Belangen überlegen. Im letzten Satz waren wir bis zum 9:9 ständig in Führung, konnten den kleinen Vorsprung aber nicht ins Ziel retten,“ erzählt Stephan Sommer, der im zweiten Spiel zu seinem Comeback kommen sollte. Gegen Waldrennach stellte Trainer Thomas Krenz um. Er beorderte den erfahrenen Jörg Herrmann auf die Mittelposition und zog Frederik Maier nach vorne rechts. „Ich wollte damit in allen Belangen die Abwehr stabilisieren. Zum einen verfügt Jörg über lange Erfahrung in der Abwehr, zum anderen kann Frederik die kurzen Bälle erlaufen. Aber man hat schnell gemerkt, dass wir noch nie mit dieser Formation gespielt haben,“ erklärt Trainer Krenz. Haibach spielte zu unkonstant und konnte nicht mit den starken Schwaben mithalten. Es bleibt abzuwarten wie der TVH die restlichen Spieltage mit dem dezimierten Kader durchstehen wird.

Beliebte Posts aus diesem Blog

HERZLICHE EINLADUNG ZUM ORTSPOKAL 2019

Ganovenball - wie immer Faschingssamstag

Ortspokal 2022

Nach zweijähriger Zwangspause möchten wir in diesem Jahr wieder einen Ortspokal austragen.  Am 08. Oktober sollen in der Halle am Hohen Kreuz wieder die Bälle fliegen: