Direkt zum Hauptbereich

Jugend 12 männlich ist Kreismeister

Beim letzten Spieltag der Hallenrunde sicherte sich unser jüngstes Team mit zwei klaren Siegen und einer Niederlage den Kreismeistertitel und verteidigte den zweiten Platz in der Bezirksliga.
Gegen den TuS Frammersbach spielte die Truppe um Mittelmann Markus Rückert konzentriert. Die Abwehrkette Christian Sauer und Lukas Diederich stand sicher, sodass Philipp Ziegler mit seinen Angriffschlägen ein ums andere mal punktete. Beim Seitenwechsel lag Haibach mit 16:8 in Führung. Für Lukas kam Julia Rickert ins Spiel, Thorsten Emmerich setzte den Gegner mit seinen Angaben weiter unter Druck und die ersten zwei Punkte des Tages wurden eingefahren.
Im nächsten Durchgang standen unsere jungen Spieler dem Tabellenführer aus Segnitz gegenüber. Zunächst konnte unsere Mannschaft noch mithalten; bei 9:10 wurden die Seiten gewechselt, dann setzte Segnitz vier Bälle in Folge, auf Haibacher Seite wurde nicht mehr gekämpft und zu viele vermeidbare Fehler gemacht. Leider musste man dieses Spiel mit 30:15 abgeben.
Abhaken und im nächsten Spiel wider alles geben war die Devise fürs Spiel gegen die DJK Üchtelhausen. Ein sicheres Spiel und die Vermeidung von unnötigen Fehlener waren ausreichend um die Partie für sich zu entscheiden.
Wir gratulieren Lukas Diederich, Thorsten Emmerich, Christian Sauer, Julia Rickert, Markus Rückert, Paul Rückert und Philipp Ziegler herzlich zu diesem tollen Erfolg!
Damit hat sich die Mannschaft für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert, die am 11.03.2012 in Frammersbach stattfindet. Wir drücken jetzt schon die Daumen und wünschen Euch viel Erfolg.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ganovenball - wie immer Faschingssamstag

HERZLICHE EINLADUNG ZUM ORTSPOKAL 2019

Frauen mit 4 wichtigen Punkten

Am Sonntag ging es für die Damen des TVH gleich zweimal gegen den Tabellenzweiten aus Neugablonz. Im ersten Spiel starteten die Hawischer zu unkonzentriert und mussten den ersten Satz abgeben. Im zweiten Satz stand die Mannschaft um Kapitänin Verena Difour kompakter und konnte zum 1:1 ausgleichen. Der dritte Satz musste klar an Neugablonz abgegeben werden. "Doch trotz des 2:1 Rückstandes haben wir die Köpfe nicht hängen gelassen und uns durch eine starke Mannschaftsleistung mit dem 3:2 Spielgewinn belohnt", lobte Nadine Noack.
Das zweiten Spiel startete wie das erste mit einem Rückstand und dem anschließenden Ausgleich des TVH. Diesmal wollten die Haibacher Mädels aber keine zwei Sätze abgeben und konnten durch einen souveränen dritten Satz in Führung gehen. Im vierten Satz behielt Haibach die Nerven und konnte sich beim Stand von 10:10 die letzten zwei Punkte zum Sieg holen.
Dank der vier Punkte am vergangenen Sonntag konnten sich die Hawischer auf Platz 4 vorarbeiten.