Direkt zum Hauptbereich

Bezirksliga Herren

Nicht ganz nach Maß verlief der letzte Spieltag unserer Bezirksliga Herren.Gleich das erste Spiel wurde komplett verschlafen und man hatte nicht denHauch einer Chance gegen die kompakt aufspielenden Leidersbacher.

Noch etwas gewurmt von dieser Niederlage ging man in das Duell gegen denGastgeber aus Bürgstadt. Hier konnte man gut in die Partie starten undzunächst sogar eine kleine Führung herausspielen. Zu Ende des ersten Satzesschlichen sich aber zu viele Eigenfehler ein, so dass dieser abgegebenwerden musste. Ein ähnliches Bild zeigte sich auch in Satz 2: Allein diehohe Eigenfehlerquote in Abwehr und Angriff standen zwischen einem Sieg derHaibacher.

Um einen versöhnlichen Saisonabschluss bemüht, sollte wenigstens das letzteSpiel gegen die TuS Damm gewonnen werden. Doch auch hier lief zumindest imersten Satz nicht viel zusammen. Erst nach einem 0:1 Rückstand nach Sätzen,konnte der TVH besser agieren und den zweiten Satz mit einem knappen 11:9gewinnen. Im entscheidenden 3. Satz bot sich ein ausgeglichenes Bild. Biszum 10:10 wurde der Satz hart umkämpft, bis Stephan Nothdurft mit einem gutplatzierten Schlag zur 11:10 Führung erhöhen konnte. Ein Eigenfehler derDämmer sicherte somit den 2:1 Erfolg nach Sätzen. Somit beenden unsereJungs die Saison auf dem 4. Tabellenplatz und punktgleich mit demDrittplatzierten.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ganovenball - wie immer Faschingssamstag

HERZLICHE EINLADUNG ZUM ORTSPOKAL 2019

Frauen mit 4 wichtigen Punkten

Am Sonntag ging es für die Damen des TVH gleich zweimal gegen den Tabellenzweiten aus Neugablonz. Im ersten Spiel starteten die Hawischer zu unkonzentriert und mussten den ersten Satz abgeben. Im zweiten Satz stand die Mannschaft um Kapitänin Verena Difour kompakter und konnte zum 1:1 ausgleichen. Der dritte Satz musste klar an Neugablonz abgegeben werden. "Doch trotz des 2:1 Rückstandes haben wir die Köpfe nicht hängen gelassen und uns durch eine starke Mannschaftsleistung mit dem 3:2 Spielgewinn belohnt", lobte Nadine Noack.
Das zweiten Spiel startete wie das erste mit einem Rückstand und dem anschließenden Ausgleich des TVH. Diesmal wollten die Haibacher Mädels aber keine zwei Sätze abgeben und konnten durch einen souveränen dritten Satz in Führung gehen. Im vierten Satz behielt Haibach die Nerven und konnte sich beim Stand von 10:10 die letzten zwei Punkte zum Sieg holen.
Dank der vier Punkte am vergangenen Sonntag konnten sich die Hawischer auf Platz 4 vorarbeiten.